Konzept

Oh-Kultes ist eine Spielwelt und ein Spielkonzept für Rollenspiele, insbesondere Liverollenspiel, in der die Spielwelt eine Kopie der realen Welt ist. Vermischt mit alten und modernen Mythen und einer ordentlichen Portion Verschwörungstheorien. Es ist ein waschechter Vertreter der Contem-porary Fantasy, auch Urban oder Paranormale Fantasy genannt.
Oh-Kultes ist durchaus als ironischer Fingerzeig auf unsere Welt im 20. und 21.Jahrhundert mit allen Konflikten, Fort- und Rückschritten zu sehen. Wir Menschen sind die Verursacher all dieser Taten, wir haben der Erde unseren Stempel aufgedrückt.
Einem ähnlichen Ansatz folgt auch die Spielwelt von Oh-Kultes. Der Wille der Menschen formt das Bild der Welt, so einfach funktioniert die Zauberei, das Ohkulte im Spiel. Da aber die meisten Men-schen ein ähnliches Bild haben, ist es gar nicht so einfach das Bild der Welt zu verändern und der Wirklichkeit den eigenen Stempel aufzudrücken.


Das Ohkulte ist ein Mysterium und paradox und oft schwer zu greifen. Manche meinen aus den Wünschen und Träumen der Menschheit formten sich reale Mächte und Wesen in die Welt. Ande-re sind der Meinung, dass die Menschheit nur ein Spielball größerer und älterer Wesen ist. Sie werden Götter genannt, andere Dämonen. Für viele, die mit den Ohkulten vertraut sind, steht fest, diese ziehen im Hintergrund die Fäden.

Die Aufklärung und Wissenschaft führte die Menschheit hinaus in eine neue Welt, in die Welt der Relation und des Begreifens. Doch war dies der freie Wille des Menschen oder folgen sie den Ver-sprechen höherer Wesen. Alles wird geordnet, in Fraktionen und Gruppen unterteilt, katalogisiert, pathologisiert, überwacht und beherrschbar gemacht. Die Technokraten scheinen zu gewinnen und haben die Welt in ihren Griff, doch wie so oft war dies nur ein Kapitel im Buch des Schicksals.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts beginnt sich die Welt zu verändern, die Hoffnung und der Schwung des letzten Jahrzehnts des vergehenden Jahrtausends verwandelte sich Stück für Stück in die Gro-ße Singularität, die bis zum heutigen Zeitpunkt anhält und es beginnt ein neuer Kampf um die Wün-sche der Menschheit, denn Wünsche und Wille sind das; was das Universum antreibt.
Es stimmt was in den Lehrbüchern steht, weil es Realität geworden ist. Das Universum entstand durch einen Knall. Doch vor vielen Jahren erschuf es noch ein Gott, davor ist es aus einem Ei ge-schlüpft und irgendwann war es eine Insel in einem Ozean wo ein Stamm Affenmenschen auf riesi-gen Echsen reitend orgastische Partys feierte. All dies war das Universum und wer weiß, was es eines Tages sein wird. Vielleicht verschwindet es in einer Falte des Zeitraumhorizonts, damit ein neues Universum geboren wird, wo alle lebendige Götter sind, vielleicht wird es von einem giganti-schen Wal verschluckt oder alle Träumer erwachen am selben Tag und die Welt ist zu Ende und ein neuer Tag beginnt.

Die Welt ist im stetigen Wandel. Cheruben fürchten um ihre Ernten, haben sie doch im letzten Jahrhundert so viel dafür getan, dass sie nicht mehr hungern müssen. Alte Göttergeschlechter be-reiten sich auf ihre Apokalypse und ihren letzten Kampf vor, stacheln Revolten und Aufruhr an. Neue Mächte wandeln auf dem Pfad der Technokratie. Die Welt der magischen Traditionen ändert sich grundlegend. Zaubersprüche und Rituale die Eingeweihte einst kannten, funktionieren nicht mehr wie gewohnt und neue Spielarten tauchen auf.

Wissenschaft und Zahlen formen die Welt, die Menschen glauben an Statistiken, an Messungen. Unwissend das sie nicht wissen und es nicht begreifen können, das Wunsch und Wille die Welt formen, aber Willen und Wunsch sind nicht messbar. Aus Drachenknochen wurden Dinosaurier, aus einer Scheibe eine Kugel, aus dem Äther das Atom, aus Freiheit wurde Alternativlosigkeit um sich in Trotz und Wut zu verwandeln.

Mächte haben sich ganze Konzerne einverleibt und dröhnen uns die ganze Zeit mit ihren Verspre-chen zu. Aphrodite hat Anteile an über 9 großen Modelabels, 10 Schönheitsklinken und zwei Kos-metikkonzernen, Wesen aus den Fernen des Immerversums pflanzen immer verrücktere Ideen bei Wissenschaftler und treiben die Technologie vorwärts.
Die Große Singularität hat die Welt ergriffen und sie ermöglicht es, dass immer mehr ohkulte Kräfte erwachen. Immer mehr Menschen stellen fest, dass in ihnen eine besondere Gabe schlummert oder überlegen, wie sie mit kleinen Zaubern das Universum betrügen können.

Die Welt beschleunigt sich, neue Strömungen entstehen, werden gleichzeitig bekämpft, verschwinden wieder, nur um in anderem Gewand zu erscheinen. Der Mainstream des letzten Jahrhunderts, die Doktrinen der Jahrhunderte davor, die alte Vorstellung von Recht und Ordnung stehen im Widerspruch. Barbusige Frauen demonstrieren vor sabbernden Männern für ihre Rechte. Männer sind Frauen und Frauen sind Männer und manche Menschen etwas ganz Neues, Transzendiertes. Uralte Gesetze werden auf den Kopf gestellt.

Leute, die früher als Freaks und Ausgestoßene galten, als Wechselbälger verschmäht, leben im Herzschlag der Urbanität. Auf dem Land fürchten sich die Zurückgelassenen vor der Dunkelheit des Unbekannten. Längst vergessene Ruinen werden wiederentdeckt und kalter Schrecken, vor Jahrhunderten eingesperrt, rüttelt an alten Ketten und befreit sich.

Die Menschen wollen sich immer mehr selbst verwirklichen, ihr Wunsch nach eigener Schöpfungskraft, das wirft sie umher, verändert sie.

Noch passiert viel im Verborgenen, oft wird es vertuscht, dargestellt als Spinnerei von Verschwörungstheoretiker oder Leuten, die sich bunte Pillen mit Smileys oder Pilze einwerfen. Schäfer, die alten Wächter eines Status Quo, eines magischen Waffenstillstandes der Mächte und Numen, kämpfen gegen die Umwälzungen, aber es sind zu wenige und eines Tages wird die Wahrheit in den Medien stehen. Zuerst in den Blogs, dann in den sozialen Medien, dann in den Zeitungen und zum Schluss in den 20-Uhr Nachrichten, die Frage ist dann, ob du nicht Teil der Nachricht bist.
Vielleicht entdeckst du den Zugang zu einer neuen Dimension, heiratest einen Numenfürsten, löst das Rätsel um Atlantis oder wirst der Fadenzieher einer weltweiten Verschwörung.

Wünsch dir was – werde Oh-Kultist!